Saisonbilanz der Kegel-Herren

Wir blicken auf die vergangene Saison der beiden Herrenmannschaften zurück, welche nach 3 Pandemie-Jahren endlich wieder vollständig zu Ende gespielt werden konnte.

Herren 1 – Hessenliga

Vor der Saison waren alle ganz heiß, die letzte Saison wurde ja bereits nach 2 Spieltagen abgebrochen und die Mannschaft hatte viel Zeit zum Training. Die Zeit wurde intensiv genutzt und zum Saisonstart waren die Spieler auf einem sehr guten Leistungsniveau. 

Die Saison begann dann denkbar unglücklich: Mit zwei extrem knappen Niederlagen zuhause gegen Stockstadt (8 Kegel) und in Lorsch mit 4 Kegel. Doch dann kam das Glück wieder zur SKG zurück: Mit 2 Siegen zuhause gegen Wiesbaden und in Kelsterbach jeweils im vorletzten Wurf.

Die weitere Saison verlief in einem Auf und Ab mit weiter engen Spielen und einem Wechselbad der Gefühle. Gute Leistungen mit Siegen wechselten sich mit mittelmäßigen ab. Insgesamt war es eine starke Hessenliga mit 11 Mannschaften auf teilweise sehr gutem Niveau, gerade von den Top 5 Mannschaften und der “Übermannschaft” Olympia Mörfelden. Zuhause hatte die 1. Herrenmannschaft den am Ende ungeschlagenen Hessenmeister Olympia Mörfelden mit ihren erfahrenen Bundesligaspielern am Rande einer Niederlage und erzielte einen Achtungserfolg. Nur durch überragende 1262 Holz im Schlusspaar von den beiden Ausnahmespielern Marlo Bühler und Dieter Nielsen konnte Sie die SKG auf den letzten 30 Wurf noch besiegen.

So unglücklich die Saison begann, so glücklich endete sie für die 1. Herrenmannschaft. Zum Saisonabschluss gab es noch einmal 2 schöne Siege mit der krönenden Top-Leistung in Griesheim im Nachholspiel. 

Insgesamt wurden 20 Spiele absolviert, davon 8 Siege, 1 Unentschieden und 11 Niederlagen. Mit 17:23 Punkten, einem Schnitt von 3306 über die ganze Saison erreichte die Mannschaft den Mittelfeldplatz 7 von 11 Mannschaften und spielt auch nächstes Jahr weiterhin in der Hessenliga. 

Eine gute Auswärtsbilanz von 9:11 Punkten und einem Mannschaftsdurchschnitt von 3262 Kegel steht eine schlechte Heimbilanz von 8:12 Punkten mit einem Mannschaftsdurchschnitt von 3350 Kegel entgegen. Der Gesamt-Mannschaftsdurchschnitt betrug 3306 Kegel.

Über die Saison wurde Jörg Knell Gesamtschnitt-Bester mit 568, vor Mirko Heger mit 565 und Jan-Philipp Nothnagel und Harald Zimmermann mit jeweils 552 Kegel. Die magische 600 wurde 11 mal übertroffen.

Dabei gab es zahlreiche neue Rekorde: Der neue Einzelvereinsrekordhalter ist Jörg Knell mit 633 Kegel.

Vereinsrekordhalter Jörg Knell mit 633 Kegel

Der neue Mannschafts-Vereinsrekord konnte in Mörfelden mit 3465 Kegel aufgestellt werden. Persönliche Bestleistungen erzielten neben Jörg Knell in der 1. Mannschaft Mirko Heger mit 628 Kegel, Stefan Maurer mit 624 Kegel und Jan-Philipp Nothnagel mit 618 Kegel.

Herren 2 – Gruppenliga

Kommen wir nun zur 2. Herrenmannschaft. Hier war der Saisonstart vielversprechend. Nach 2 Siegen zu Beginn stand man auf Platz 1 und auch im 3. Spiel wähnte man sich bis zum letzten Durchgang als Sieger in Rüsselsheim, bis Alexander Schad mit phantastischen 167 Kegel im letzten Durchgang zuschlug und der Mannschaft die erste Niederlage bescherte. Dann verlief die Saison ähnlich wie bei der 1. Herrenmannschaft. Ein Auf und Ab von guten bis mittelmäßigen Leistungen. Der Saisonabschluss gelang dann trotz einiger krankheitsbedingter Spiel-Verschiebungen. In 2 Nachholspielen wurden wichtige 4 Punkte gesammelt, die der Mannschaft letztendlich einen guten 4. Platz in der Abschlusstabelle eingebracht haben. 

Von den 18 Spielen konnten 10 gewonnen werden, bei 8 Niederlagen. 6 Heimsiege und 4 Auswärtssiege. Insgesamt spielte die 2. Herrenmannschaft einen Gesamt-Mannschaftsdurchschnitt von genau 3200 Kegel über die gesamte Saison. Zuhause 3230 Kegel, auswärts 3170 Kegel im Schnitt.

Über die Saison wurde Robin Lang Gesamtschnitt-Bester mit 548 Kegel, vor Bernd Poth und Jörg Maurer mit je 544 Kegel. Die magische 600 wurde 2 mal überspielt – von Robin Lang und Roland Weisener. 

Auch die 2. Herrenmannschaft hat wieder neue Mannschaftsrekorde aufgestellt: Zuhause 3393 Kegel und auswärts in Mörfelden 3350 Kegel. 

Persönliche Bestleistungen erzielten Jörg Maurer mit 592 Kegel, Gerald Lang mit 572 Kegel, Christoph Lang mit 571 Kegel, Bernd Poth mit 567 Kegel, Konstantin Kaiser mit 558 Kegel und Martin Krämer mit 548 Kegel.

Die Rekordtafel finden Sie hier.

Eine Spielübersicht mit allen Einzelergnissen aller Spieler finden Sie hier.